Ihre Anwendung unterstützt JavaScript nicht, einige Funktionen werden deshalb nicht arbeiten.

(zu mehr Info auf die blauen Worte klicken )

Veranstaltungen:
Zeichenerklärung: Fi=Fischbach, AL=Altenfurt, Mo=Moorenbrunn

Sa,

01.02.

19.00 Uhr

Al / Pfarrheim

Weinprobe mit dem Weingut Kieselmühle, Dettelbach

Sa,

08.02.

20.00 Uhr

Mo / Pfarrheim

Faschingsball Kartenvorverkauf bei Fam. Quitterer

 

 

 

 

Tel. 89 01 03

So,

09.02.

14.30 Uhr

Mo / Pfarrheim

Kinderfasching

Di,

11.02.

14.30 Uhr

Fi / Pfarrheim

Ü60-Treff - Humorvolle Lieder und Geschichten zur Faschingszeit

Mi,

12.02.

 

AlFiMo

Faschingsfahrt der Senioren nach Hechelbach

Mi,

12.02.

 20.00 Uhr

Al / Schlösschen

Sitzung Kirchortsrat

So,

16.02.

14.30 Uhr

Mo / Pfarrheim

KAB Jahresversammlung

Mi,

19.02.

19.30 Uhr

Al / Pfarrheim

"Humor-eine Lebenskraft" (KDFB)

 

 

 

 

Ref.: Andreas Schock

Immer aktuell auch zum ausdrucken

Die aktuelle Gottesdienstordnung

Der Wegweiser Ausgabe 4/2019

 

 

 

24.2.

Der Rosenmontag

aus Wikipedia

 

Der Rosenmontag ist insbesondere im Rheinland und Rheinhessen der Höhepunkt der Karnevalszeit. Er fällt auf den Montag vor Aschermittwoch und liegt zwischen Karnevalssonntag und Karnevalsdienstag. In Karnevalshochburgen wie Köln, Bonn, Düsseldorf oder Mainz wird er mit dem Rosenmontagszug begangen. Hier geben manche Arbeitgeber ihren Mitarbeitern als Brauchtumstag frei; ein gesetzlicher Feiertag ist er aber in keinem Bundesland.

26.2.

Aschermittwoch

 Info in Wikipedia


Mit dem Aschermittwoch(lateinisch Feria quarta cinerum, ‚vierter Tag (= Mittwoch) der Asche‘ oder Dies cinerum, ‚Tag der Asche‘, auch Asche(r)tag[1]) beginnt in der Westkirche seit dem Pontifikat Gregors des Großen die vierzigtägige Fastenzeit.[2] Der Tag vor dem Aschermittwoch ist der Fastnachtsdienstag.

Die Bezeichnung Aschermittwoch kommt von dem Brauch, an diesem Tag im Gottesdienst die Asche der verbrannten Palmzweige des Vorjahres zu weihen und die Gläubigen mit einem Kreuz aus dieser Asche zu bezeichnen. Der Empfang des Aschenkreuzes (auch Aschekreuzes) gehört zu den heilswirksamen Zeichen, den Sakramentalien.

Die Fastenzeit soll an die 40 Tage erinnern, die Jesus Christus fastend und betend in der Wüste verbrachte (Mt 4,2 EU), und auf Ostern vorbereiten. Die Ostkirche kennt keinen Aschermittwoch, weil ihre Fastenzeit bereits am Sonntagabend der siebten Woche vor Ostern beginnt.

Fastenzeit

mehr aus Wikipedia



Als Fastenzeit wird in der Westkirche der vierzigtägige Zeitraum des Fastens und Betens zur Vorbereitung auf das Hochfest Ostern bezeichnet. In den reformatorischen Kirchen ist hierfür der Begriff „Passionszeit“ gebräuchlich. In der römisch-katholischen Kirche wird seit dem Zweiten Vatikanischen Konzil auch die Bezeichnung „österliche Bußzeit“ verwendet.[1] Die orthodoxen Kirchen nennen sie die heilige und große Fastenzeit, kennen daneben aber noch drei weitere längere Fastenzeiten.
Historische Begriffe im deutschen Sprachraum sind „die große Faste“ und „die lange Faste“.[2] Die wichtigste lateinische Bezeichnung ist Quadragesima.
Weitere Infos unter Wikipedia


 

Allgemeine Datenschutzerklärung

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gemäß der nachfolgenden Beschreibung einverstanden.

 Unsere Website kann grundsätzlich ohne Registrierung besucht werden. Dabei werden Daten wie beispielsweise aufgerufene Seiten bzw. Namen der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit zu statistischen Zwecken auf dem Server gespeichert, ohne dass diese Daten unmittelbar auf Ihre Person bezogen werden.

Personenbezogene Daten, insbesondere Name, Adresse oder E-Mail-Adresse werden soweit möglich auf freiwilliger Basis erhoben. Ohne Ihre Einwilligung erfolgt keine Weitergabe der Daten an Dritte.

 

Quelle: Muster-Datenschutzerklärung von anwalt.de

 

 Aenderungsdatum Datei

letzte Modifizierung: 17.02.2020 13:56:23

Zaehler

20925