KIRCHENVERWALTUNG (KIRCHENPFLEGER)

zu erreichen über Pfarrbüro Altenfurt Tel.: 0911 834413

Mitglieder der Kirchenverwaltung:

 

 

Ansprechpartner in der KV für Detailthemen

1.7.2019

1

Reinhard Domes, 56 J., Ossiacher Str. 36, KOR Moorenbrunn, Immobilien KOR Moorenbrunn
0160 7179197, 0911 809408,  domes@domes-web.de

2

Ulrike Feneberg, 52J, Fischbacher Hauptstr. 119 KOR Fischbach
0151 58008801, 0911 831014, eine.fee@web.de

3

Marita Werner, 44J, Wittelsbacherstr. 23b KOR Altenfurt
0173 5876840,  marita@iuveno.de

4

Markus Heidrich, 52J, Augraben 38 Kindergärten
0172 2513276,  markus.he idrich@mpll-heidrich.de

5

Elisabeth Winter, 60J, Altenfurter Str.49b Rundkapelle. Schlößchen
0171 2679405, 0911 834300, , elisabethw-nuernberg@web.de

6

Helmut Gierse, 68J, Flachsröststr. 53 Kirchenpfleger, PGR, Finanzen, Immobilien allg., Immobilien KOR Fischbach
0172 8643200,  helmut.gierse@t-online.de

7

Roland Fischer, 64J, Immobilien KOR Altenfurt
0151 26712280, 0911 836420, Zähringerstr. 37c, rori.fischer@googlemail.com


   

 

 

Neues aus der Kirchenverwaltung

Die Sitzung der Kirchenverwaltung im April war Corona bedingt eine Premiere: Wir haben per Telefonkonferenz getagt. Drei Mitglieder der Kirchenverwaltung haben sich mit dem entsprechenden Sicherheitsabstand in Altenfurt getroffen. Dadurch war der reibungslose Ablauf der Telefonkonferenz gewährleistet. Die übrigen Mitglieder der Kirchenverwaltung haben sich eingewählt.

Gemeinsames Fazit: Es geht, insbesondere, da alle Unterlagen mit ausreichendem Vorlauf im Vorfeld der Sitzung verteilt wurden. Aber es ist nicht einfach und erfordert zusätzliches Engagement und gegenseitige Toleranz.

In der Sitzung haben wir neben den Standardthemen (Finanzen, Immobilien) drei Themen ausführlicher diskutiert: - Die Situation in den vier Kindergärten aus finanzieller Sicht (Abschlüsse 2019 und Haushaltspläne 2020) aber auch die Herausforderungen durch die verordnete Betriebsschließung und die eingerichtete Notbetreuung. –

 Den aktuellen Stand der beiden katholischen Büchereien in Fischbach und Moorenbrunn. Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten, gemeinsam mit den ehrenamtlichen Teams überlegen, wie wir die Erfolge verstetigen können (Fischbach) bzw. wie ein Neuansatz (Moorenbrunn) aussehen kann. –

Auf der Basis der Stundenschreibung unseres Hausmeisters, Herrn Peitz, haben wir eine Bestandsaufnahme der ersten sechs Monate seiner Arbeit gemacht. Abhängig von den Lockerungsmaßnahmen werden wir in Kleingruppen oder auch per Telefonschaltungen in den kommenden Wochen an den anstehenden Themen weiterarbeiten (u.a. am Immobilienkonzept). 

 

Helmut Gierse, Kirchenpfleger 

 

 

 

Die Kirchenverwaltung berichtet


Neues aus der Kirchenverwaltung

Spenden im Jahr 2019 in der Pfarrei Johannes d. Täufer

Der Schwerpunkt der Sitzung der Kirchenverwaltung im Dezember war der Immobilienbestand in der Pfarrei Johannes d. Täufer (Schlösschen/Rundkapelle, Verkauf eines Grundstückes in Altenfurt, Feuchtigkeit/ Schimmelbildung im Jamaca/Fischbach, Abschluss der Generalsanierung des Kindergartens St. Christopherus, etc.).

Bei einigen Themen (Verkauf des Grundstückes in Altenfurt, Abschluss der Generalsanierung des Kindergartens St. Christopherus) sind wir einen erheblichen Schritt weitergekommen, bei

anderen Themen wurde der Lösungsweg vorgezeichnet (u.a. Sanierung des Jamacas/

Fischbach). Die angestrebte Vereinbarung zum Schlösschen/Rundkapelle mit der Caritas Nürnberg konnte leider nicht realisiert werden, da die Investition in das Schlösschen/Rundkapelle den Satzungszielen der Caritas nicht entspricht.

Die Kirchenverwaltung arbeitet weiter an der Lösungsfindung.

Bestimmende Themen in der Januarsitzung der Kirchenverwaltung waren wiederum der Immobilienbestand und der Jahresabschluss 2019 sowie der Haushaltsplan 2020.

Aufgrund von Erlösen aus dem Grundstückverkauf in Altenfurt war der Jahresabschluss 2019 deutlich positiv, im Haushaltsplan 2020 ist ein leicht positives Ergebnis geplant.

 

Spenden im Jahr 2019 in der Pfarrei Johannes der Täufer

Allen Spendern*innen ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement im vergangenen Jahr 2019, sei es mit einer Zeit- oder einer Geldspende. Ihre Spende hat zur lebendigen

Gemeinde beigetragen.

 

 

2018

2019

Stipendien/Stolarien

2.806 €

4.050 €

Spenden/Kollekten

56.282 €

56.236 €

Caritas

10.805 €

9.127 €

Durchlaufende Kollekten

21.203 €

23.529 €

Erläuterungen:

• Bei den Caritas Spenden verbleiben 40% in dem jeweiligen KO, der Rest wird an das Bistum überwiesen.

• Die durchlaufenden Kollekten (z.B. Adveniat, Misereor, etc.) werden komplett an Eichstätt überwiesen.

 

Alle zweckgebundenen Spenden werden nur für Projekte und Maßnahmen genutzt, die der Spender/die Spenderin angegeben hat.

 

Helmut Gierse, Kirchenpfleger